21.05.2017 21:40

11. St. Pölten 70.3 Ironman

Trotz widriger Bedingungen (tiefe Temperaturen, strömender Regen, starker Wind) gingen am 21. Mai ca. 2?400 Athletinnen und Athleten in St. Pölten bei der 11. Auflage des 70.3 Ironman an den Start. 


Mit dabei war das in Wien lebende ULC-Mitglied Philipp Teper, der die Halbdistanz als Vorbereitung für den Ironman Frankfurt absolvierte. Beim Schwimmen verlor er unglücklicherweise seinen Chip und musste vor dem Umstieg aufs Rad einen Ersatz holen. Das kostete ihn viel Zeit. Auf dem Rad kämpfte er gegen den starken Wind, konnte aber die 90 Kilometer noch unter drei Stunden beenden. Philipp gelang eine für ihn tolle Laufzeit von 1:36:13 über die Halbmarathondistanz. Die Gesamtzeit betrug schließlich  05:37:39. Leider wird er noch als Nichtfinisher gewertet. Die Anfrage bei der Ironman-Zeitnehmung läuft.