15.06.2008 15:32

VLV-Meisterschaften-Masters in Bludenz

VLV-Meisterschaften-Masters in Bludenz

 
Die Turnerschaft Bludenz organisierte heuer wieder in der Sport-Arena die Vorarlberger Leichtathletik-Meisterschaft der Masters auf der Kurzstrecke sowie in Wurf- und Sprungdisziplinen.

Neben dem Wettkampf gegen die anderen Läufer hieß es dabei auch die Limits des Leichtathletik Verbandes zu erfüllen, um überhaupt in die Wertung für die Vorarlberger Meisterschaft zu kommen. Alle Läufer des ULC-Unterberger  Bludenz, die normalerweise auf Marathon und Halbmarathon spezialisiert sind, konnten innerhalb der vorgegebenen Limits bleiben und gesamt 3 Landesmeister, 2 Vizelandesmeister und einmal den 3. Platz erreichen.

ULC-Obmann Richard Föger startete in dem für einen (Halb-) Marathonläufer untypischem Kugelstoß-Wettbewerb und wurde Vorarlberger Landesmeister in der Klasse M40 mit hervorragenden 8,97 m.    

 
Die Ergebnisse im Einzelnen:

Kugelstoßen:            Richard Föger                     1. M40                       8,97m

5000m                       Michael Kerschat                2. M40                       17min 56 sec

5000m                       Wilfried Köchle                    1. M55                       18min 43 sec

5000m                       Reinhard Scheger              1. M60                       20min 51 sec

1500m                       Michael Kerschat                2. M40                         4min 57 sec

1500m                       Reinhard Scheger              3. M60                         5min 44 sec

200m                         Reinhard Scheger              3. M60                       36,09 sec

 

Sonnwendlauf in der Wachau


Bereits zum dritten Mal wurde heuer in der Wachau von St. Michael nach Krems der Sonnwendlauf durchgeführt und erfreute sich mit fast 1.500 Startern ungebrochener Beliebtheit.

Vom ULC-Unterberger Bludenz war Michael Kerschat am Start, der bis Kilometer 10 mit einigen anderen Läufern das Tempo von Gradwohl mithalten konnte, als diese aber die letzten Kilometer beschleunigte und Kilometerzeiten unter 3:30 lief. Michael Kerschat kam mit einer Minute Rückstand auf die österreichische Rekordhalterin in einer Zeit von 1:00:52 ins Ziel und belegte den hervorragenden 16. Gesamt- und 3. Rang in der Klasse M40.